Museen & Ausflüge: Ganghofermuseum, Geisterklamm und mehr

Die Leutascher Geisterklamm

Eine unvergessliche Wanderung für die ganze Famile durch die Leutascher Geisterklamm, einer eindrucksvollen Naturlandschaft, erwartet Sie.  Die Geisterklamm verbindet die Leutasch mit dem Ort Mittenwald in Oberbayern. Drei Wege führen durch die Geisterklamm:

  • Klammgeistweg (3 km)
  • Koboldpfad (1,9 km)
  • Wasserfallsteg (200 m)

Die Wanderung führt über Stege und Brücken aus Stahl, hoch über der tosenden Leutascher Ache durch die sog. Geisterschlucht. Denn hier soll schon seit ewiger Zeit ein sagenumwobener Klammgeist irgendwo in den Felsspalten wohnen und gemeinsam mit allerlei Gehilfen, wie Wasserfeen und Wasserzwergen sein Unwesen treiben. An verschiedenen Stationen erfährt man Interessantes zu den Gesteinen in der Leutascher Geisterklamm. Bei einem 23 Meter hohen Wasserfall am Klammausgang bei Mittelwald endet diese Wanderung.

Website der Leutascher Geisterklamm

Ausflugstipp: die Leutascher Geisterklamm stellt eine einzigartige Naturlandschaft dar.


Das Kulturhaus Ganghofermuseum in Leutasch

Museum und ein vielfältiger Ort der Begegnung

In der ehemaligen Volksschule in Leutasch kann man Einblick in das Leben und Wirken des bayerischen Schriftstellers Ludwig Ganghofer nehmen. Auch alles über die Geschichte des Leutaschtales sowie über das Leben seiner Bewohner erfährt man im Ganghofermuseum. Abwechslungsreiche Veranstaltungen wie Vorträge, Lesungen und Kabaretts sowie laufende Sonderausstellungen gestalten das Museum zu einem lebendigen Ort. Eine öffentliche Bibliothek sowie ein schöner Museumsgarten bereichern Ihren Besuch in diesem charmanten Museum.

Website des Ganghofer Museums in Leutasch

 

Hintergrund - 4 Sterne Natur und Spa Hotel Lärchenhof in Seefeld in Tirol


Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten in Seefeld

Ob die Seekirche am westlichen Rand Seefelds, dem Wahrzeichen der Region, oder die Pfarrkirche St. Oswald, die zu den schönsten Hallenkirchen aus der Spätgotik Tirols sowie als wichtige Wallfahrtskirche zählt  (Website hier klicken): die Olympiaregion Seefeld hat nicht nur zahlreiche kulturelle Highlights sondern auch viele Ausflugsziele sportlicher und traditioneller Art zu bieten. 

Der idyllische Wildsee zum Beispiel ist als gemütliche Familienwanderung ein lohnendes Ausflugsziel. Der See ist in 1 Stunde umrundbar und bringt Ihnen die facettenreiche Natur auf dem Seefelder Plateau ein schönes Stückchen näher. (Website hier klicken)

Für eine Wanderung in das alpine Gelände empfiehlt sich eine Wandertour auf die Seefelder Spitze, die mit ihren 2.221 Metern zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Seefeld zählt. Eine Standseilbahn bzw. Gondelbahn bringen Sie zunächst hinauf das Seefelder Joch (2.060 Meter). Ab hier wandern Sie einen Grat entlang, der Sie schließlich zur Seefelder Spitze bringt. Von hier oben genießt man eine traumhafte Aussicht auf die zu Füßen liegende Olympiaregion Seefeld. 

Ein weiteres Wander-Highlight ist die 2.373 Meter hohe Reither Spitze, dem Nachbargipfel der Seefelder Spitze. Bekannt und beliebt ist die Reither Spitze wegen ihrer phantastischen Aussicht auf das Wettersteingebirge. Praktischerweise führen gleich drei Bergbahnen zu verschiedenen Stationen, um den Gipfel zu erklimmen. Da die Seefelder und die Reither Spitze miteinander verbunden sind, können Sie auch eine eindrucksvolle Gipfelwanderung ins Auge fassen.